Alarmalagen: Sie möchten Ihre Gebäude perfekt absichern?
15805
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-15805,page-child,parent-pageid-15492,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Alarmanlagen

Warum in eine Alarmanlage investieren?

Alarmanlagen melden nicht nur Einbrüche oder Einbruchsversuche. Sie können viel mehr als das. Sie können im Fall eines Brandes, bei technischen Schäden oder gesundheitlichen Notfällen alarmieren und zwar nicht nur Sicherheitsdienst oder Polizei, sondern auch ihr Smartphone.

Die Anlagen sind sehr rasch und durch die Funkelemente auch mit wenigen Umbauarbeiten in Ihrem Haus oder Unternehmen eingebaut.

Niederösterreich und Burgenland fördern den Einbau von Alarmanlagen mit einem Direktzuschuss in Höhe von 30 Prozent der Investitionskosten  (maximale Förderung sind 1000 Euro). Die Anlage muss allerdings von einem konzessionierten Fachbetrieb eingebaut werden.

 

5 Gründe für eine Alarmanlage

warnt und schützt bei Einbruch, Feuer, Wasser und Notfall
schreckt Einbrecher ab
benachrichtigt Polizei, Sicherheitsdienst oder Ihr Mobiltelefon
hilft bei der Rekonstruktion des Ablaufs eines Einbruchs
ist eine Investition, die einfach installiert und ausgebaut werden kann

Wie funktionieren Alarmanlagen?

Das Haus finster und verlassen, die Gelegenheit macht eventuell Diebe.
Sind Ihre Fenster ausreichend gesichert? Das ist nämlich in den meisten Fällen der Weg, den Einbrecher benutzen. Und meistens sind die Einbrecher keine Profis, sondern versuchen ihr Glück. Deshalb ist es wichtig, dass das Haus möglichst bewohnt und abgesichert wirkt.

Wichtig ist vor allem die Sicherung von Fenstern und Türen. In Einfamilienhäusern finden 80% der Einbrüche durch Terrassentüren oder Fenster statt und dazu braucht es nicht einmal Spezialwerkzeug. Mit einem normalen Schraubenzieher werden ungesicherte Fenster und Türen binnen weniger Sekunden aufgehebelt. In Mehrfamilienhäusern finden zwar die Einbrüche in die Wohnungen durch die Wohnungstüren statt, allerdings werden auch die in den meisten Fällen aufgehebelt.

Mechatronische Sicherung von Fenstern und Türen

Die von uns verwendeten Systeme kombinieren mechanische Sicherung der Fenster- und Türzusatzschlösser mit intelligenter Alarmierung.
Stahlriegel, die ineinandergreifen wirken bei Aufhebelversuchen mit einem Druck von einer Tonne entgegen, die Detektoren melden gleichzeitig den Einbruchsversuch. Die Alarmanlage lässt sich übrigens erst scharf stellen, wenn alle Fenster und Türen im Haus geschlossen sind.

Das technische Prinzip von Alarmanlagen

Alarmanlagen funktionieren durch Sensoren, die das Eindringen in Gebäude aber auch Gas, Rauch oder Wasser melden. Diese Meldung ergeht an einen Sicherheitsdienst oder Ihr Smartphone. Kombinieren Sie die Alarmanlage unbedingt mit Sicherungstechnik für Türen und Fenster und Videoüberwachung.

Welche Systeme gibt es bei Alarmanlagen?
  • Funkalarmanlagen
  • verkabelte Alarmanlagen (Drahtalarmanlagen)
  • Hybridalarmanlagen (Hybride Alarmanlagen kombinieren die beiden Systeme und nutzen teils Funk, teils Verdrahtung der Anlage und Sensoren)

Unsere Funkalarmsysteme

Zuverlässige Überwachung auch ohne Aktivierung

Die Secvest Funkalarmanlage detektiert Einbruchversuche selbst dann, wenn sie zuvor nicht aktiviert wurde.

Solider mechanischer Widerstand

Die Tür- und Fenstersicherungen leisten selbst bei massiven Aufhebelversuchen zuverlässig Widerstand.

Einfache Bedienung

Bei unseren Systemen brauchen Sie nicht hunderte Seiten einer Bedienungsanleitung lesen. Die Alarmsysteme sind selbsterklärend und sehr einfach bedienbar.

Einfache Erweiterung

Funksystemalarmanlagen lassen sich bei Gebäudevergrößerungen jederzeit durch weitere Komponenten erweitern und können im Falle eine Übersiedlung einfach mitgenommen werden.

Verriegeln und überwachen in einem

Mit dem Abschließen der Haustür können Sie Ihre Alarmanlage aktivieren und beim Heimkommen wieder deaktivieren. Soll es noch einfacher gehen, verwenden Sie statt der Schlüssel zukünftig einen Chip.

Einfach überall mehr Sicherheit

Mit den Apps für Android-Smartphones und iPhones wissen Sie, was sich gerade bei Ihnen abspielt. Im Alarmfall sehen Sie per Live-Videostream, was den Alarm ausgelöst hat.

Alarmanlagen in Geschäft oder Firmengebäude

Am wichtigsten ist die Sicherung der Außenhaut Ihres Unternehmens, der mechatronische Einbruchsschutz ist für Einbrecher kaum zu überwinden, gleichzeitig wird aber auch schon der Sicherheitsdienst informiert. Wird Ihr Geschäft während der Öffnungszeiten überfallen, können Sie über den Funk-Unfalltaster unauffällig Hilfe anfordern.

Schützen Sie Unternehmenswerte vor Einbruch, Feuer oder Vandalismus.

Sie können bis zu 50 Personen mit Chipkarten Zugang zu Ihrem Gebäude ermöglichen, trotzdem behalten Sie den Überblick und können Alarmsituationen gut nachvollziehen.

Mit Funkalarmsystemen sind Sie in Ihrem Unternehmen sehr flexibel, die Komponenten können einfach, schnell und ohne große Baumaßnahmen ein- und abgebaut werden und in einem neuen Firmengebäude wieder verwendet werden.

Alarmanlagen-Beratung

Ihre Sicherheit ist uns wichtig. Deshalb kommen wir gern kostenfrei zu einer Alarmanlagen-Beratung zu Ihnen!